Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Die Gründungsversammlung für den Interreligiösen Arbeitskreis im Kanton Thurgau fand am 28. Oktober 2010 in Frauenfeld statt. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Dialog zwischen den Religionen auf kantonaler Ebene zu fördern und die interreligiösen Aktivitäten in den Regionen zu unterstützen und zu vernetzen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

Interreligiöse Feier

zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag 2018

Frieden & Gerechtigkeit

 

Sonntag, 16. September 2018, 17.15 Uhr

evang. Kirchgemeindehaus Sulgen, Kirchstrasse 20a

(Parkplätze: bei der Kirche)

 

 

Warum eine interreligiöse Feier zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag?

 

Religionsfreiheit und Toleranz sind wichtig für den Frieden, auch für den Frieden unter den Religionen. Der Eidgenössische Bettag ist eine Gelegenheit, sich auf die allen Religionen gemeinsamen Werte zu besinnen und so einen Beitrag zur Integration zu leisten. In einer interreligiösen Bettagsfeier aufeinander zu hören, ist ein Schritt auf dem Weg der Verständigung und des gegenseitigen Vertrauens.

 

 

Programm

 

Musik, Gebete und Texte aus verschiedenen kirchlichen und religiösen Traditionen zum Thema „Frieden und Gerechtigkeit“ laden ein zur Besinnung: Menschen aller Religionen brauchen festen Boden unter den Füssen, suchen sicheren Halt für den weiteren Weg.

 

Nach der Feier besteht die Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch bei einem Apéro.

 

Thurgauer Angehörige verschiedener Religionen laden ein.

Organisation: Interreligiöser Arbeitskreis im Kanton Thurgau, www.thurgau-interreligioes.ch