Drucken

 

Kirchenbote
Für die Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau
Nr. 1 / Januar 2011

 

Arbeitskreis fördert den Dialog zwischen verschiedenen Religionen

 

Streit um Kopftuch, Kirchturm, Minarett und Glockengeläut: In einer multireligiösen Gesellschaft kommt es immer wieder zu Spannungen und Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen verschiedener Religionen.

Das muss nicht sein - so lautet die Übersetzung des neuen "Interreligiösen Arbeitskreises im Kanton Thurgau", der den Dialog fördern will und von Mitgliedern aus elf Religionsgemeinschaften gegründet worden ist. Insbesondere möchte er die Woche der Religionen, die seit drei Jahren schweizweit immer Anfang November statfindet, auch im Thurgau verankern.

Im Vorstand des Arbeitskreises haben Vertretuungen verschiedener Religionsgemeinschaften Einsitz.

 

Ann-Kathrin Gässlein

 

Herunterladen