Drucken

 

21. Feb.: «Als Europa in Flammen stand» – der dreissigjährige Krieg

Vor 400 Jahren begann einer der verheerendsten Kriege in Europa, der 30 Jahre dauerte. Gerade im süddeutschen Raum hat er Spuren hinterlassen. Der Referent wird die Entstehung, den Verlauf und die Folgen dieses Krieges aufzeigen und der Frage nachgehen, ob man diesen Krieg als einen Religionskrieg bezeichnen kann. Volkshochschule Steckborn. Info
 
28. Feb.: «Krieg um des Glaubens Willen?»
Wie überall im Europa der Frühen Neuzeit löste die Kirchenspaltung in der Schweiz Religionskriege aus. Dazu zählen die sogenannten Kappelerkriege in den Jahren 1529 und 1531 und die Villmergerkriege (1656, 1712) zwischen reformierten und katholischen Orten der Zentralschweiz. Was können diese geschichtlichen Ereignissen, die sich prägend in das Bewusstsein der Bevölkerung eingebrannt haben, noch bedeuten? Volkshochschule Steckborn. Info
 
28. Feb.: «Eine Stiftung öffnet das Himmelstor»

Ein Vortrag von Iris Hutter zu Jenseitsvorstellungen im Mittelalter. Historisches Museum Thurgau. Info